4s

Drücken Sie F11 um die Diashow zu starten

Besucher
heute:447
diesen Monat:34313
Bilder
neuestes21.04.2018
7 Tage92
gesamt40138

Bildarchiv der Eisenbahnstiftung

Die 100 neuesten Bilder

Vor dem Kölner Wahrzeichen fährt ÖBB 1116.090 mit NJ 420 aus Innsbruck aus der Hohenzollernbrücke kommend in den Bahnhof Köln-Messe/Deutz ein. (21.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
ÖBB 1116.090 in Köln

 

01 118 mit Sonderzug DPE 20116 auf dem Weg nach Saarburg bei Trier in Köln. (21.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 118 in Köln (1)

 

01 118 fährt mit DPE 20116 (Köln - Saarburg) durch Köln-Messe/Deutz. Nein, der Zug ist nicht falsch abgebogen, er fährt über das Verbindungsgleis nach Köln-Mülheim und über die direkte Kurve durch den Rangierbahnhof Köln-Kalk Nord via Südbrücke in die Eifel. (21.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 118 in Köln (2)

 

BBL 225 100 und BBL 225 099 mit DGS 95056 (Köln-Kalk Nord - Misburg) bei Solingen-Ohligs. (20.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
BBL 225 bei Solingen

 

Während 110 469 wegen defekter E-Bremse im Werk Dortmund weilte, bespannte 111 042 der DB Regio Region Mitte vom Betriebshof Ludwigshafen den NX-Ersatzzug, hier den RB 24497 (Köln Hbf - Wuppertal-Oberbarmen) bei Solingen-Ohligs. (20.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Very British unterwegs (106)

 

796 802 mit 996 309, 996 299 und 796 690 als DPE 256 nach Remscheid in Köln-Messe/Deutz. (21.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
796 in Köln

 

796 690 mit 996 299, 996 309 und 796 802 als DPE 256 auf Rundkurs durch das Bergische Land in Solingen Hbf. (21.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
796 in Solingen (1)

 

796 690 mit 996 299, 996 309 und 796 802 als DPE 257 aus Remscheid kurz vor Solingen Hbf. (21.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
796 in Solingen (2)

 

Der wegen Bauarbeiten über die Wupperstrecke umgeleitete IC 2013 (Leipzig - Oberstdorf) bei Solingen-Ohligs. (21.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
101 070 bei Solingen

 

Der für den künftigen Einsatz als "Rhein-Ruhr-Express (RRX) vorgesehene 462 003 überquert eine Hilfsbrücke an der Unionstraße in Wuppertal-Unterbarmen. Der Desiro HC (HC für "High Capacity") wurde auf der Innotrans 2014 vorgestellt. Er besteht aus angetriebenen, einstöckigen Endwagen und doppelstöckigen, nicht angetriebenen Mittelwagen.  (16.04.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Siemens Desiro HC in Wuppertal

 

RTS 221 105 mit einem Abraumzug aus der Düsseldorfer Großbaustelle (DGV 25046 nach Köln-Kalk Nord) in Hilden. (16.04.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
RTS 221 105 in Hilden

 

Aus der Gegenrichtung versorgt RTS 2016 906 die Düsseldorfer Baustelle mit frischem Schotter. Aufnahme im Bahnhof Hilden. (16.04.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
RTS 2016 906 in Hilden

 

420 915 kehrt nach getaner Arbeit als Verstärkungszug auf der S-Bahnlinie 1 von Düsseldorf nach Solingen als Leerzug zurück nach Düsseldorf-Abstellbahnhof.  (16.04.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
420 915 in Hilden

 

RTS 1216 901 mit "Baugerümpel" auf dem Weg zur Baustelle nach Düsseldorf in Hilden. (16.04.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
RTS 1216 901 in Hilden (1)

 

RTS 1216 901 begegnet in Hilden der entgegenkommenden SBB-Cargo 482 026 mit DGS 91253. (16.04.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
RTS 1216 901 in Hilden (2)

 

225 073 der AIXrail GmbH (Aachen) mit einem weiteren Abraumzug aus Düsseldorf in Hilden. (16.04.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
AIXrail 225 073 in Hilden

 

218 396 der Brohltal-Schmalspureisenbahn Betriebsgesellschaft (Brohl-Lützing) mit dem Aluzug DGS 56782 (Spellen - Koblenz-Lützel) in Hilden. (16.04.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
BE 218 396 in Hilden (1)

 

218 396 (MaK, Baujahr 1975) gehört seit Ende 2017 zum Bestand der Brohltal-Eisenbahn. Planmäßig befördert sie den sog. "Aluzug" zwischen Spellen und Koblenz-Lützel. (16.04.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
BE 218 396 in Hilden (2)

 

Flixtrain ES 64 U2-005 (182 505) vor dem über die Güterzugstrecke bei Immigrath umgeleiteten FLX 1805 (Hamburg - Köln). (21.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Baustellen-Umleiter (17)

 

PbZ 2471 (Dortmund Bbf - Frankfurt Hbf), diesmal wieder mit 181 211, bei Immigrath. (21.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
181 211 bei Immigrath

 

01 1506 (Bw Berlin Ostbahnhof) mit D 156 (Rostock - Dresden) hinter Dahlewitz auf dem Weg nach Zossen. (25.05.1972) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
01 1506 bei Dahlewitz

 

01 1511 mit dem D 370 "Pannonia-Express" aus Sofia bei Großenhain auf der Fahrt nach Berlin.  (21.03.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
01 1511 bei Großenhain

 

01 1516 (Bw Berlin Ostbahnhof) mit D 57 "Pannonia-Express" bei Dahlewitz zwischen Zossen und Berlin. Mit rund 2400 km war der Zug einer der längsten Zugläufe in Mitteleuropa. (25.05.1972) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
01 1516 bei Dahlewitz

 

Die Ostbahnhofer 01 2065 fährt mit dem D 270 "Pannonia-Express" durch Radebeul Ost. (29.04.1976) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
01 2065 in Radebeul Ost

 

01 2066 (Bw Dresden Altstadt) mit D 924 (Dresden - Rostock) bei Großenhain. (21.03.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
01 2066 bei Großenhain

 

Bei frostigen Temperaturen passiert 01 2120 mit D 171 nach Dresden das Einfahrsignal von Böhla. (10.02.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
01 2120 bei Böhla

 

DR 118 219 vom Bw Seddin mit einem gemischten Güterzug bei Dahlewitz. (25.05.1972) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
DR 118 219 bei Dahlewitz

 

DR 118 223 (Bw Berlin Ostbahnhof) hat mit D 77 soeben Großenhain durcheilt und fährt an den Zschauitzer Steinbruchseen dem Fotografen vor die Linse. (21.03.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
DR 118 223 bei Großenhain

 

DR 120 104 (Bw Dresden) mit einem Güterzug bei Großenhain auf dem Weg in ihre sächsische Heimat. (21.03.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
DR 120 104 bei Großenhain

 

DR 120 268 (Bw Seddin) mit einem Durchgangsgüterzug nach Dresden am Zschauitzer Steinbruchsee hinter Großenhain. (10.02.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
DR 120 268 bei Großenhain

 

DR 120 340 (Bw Dresden) mit 52 8072 (Bw Kamenz) mit einem Braunkohle-Ganzzug nach Dresden bei Radebeul Ost. (28.04.1976) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
DR 120 und 52.80 bei Radebeul

 

DR 132 040 (Bw Falkenberg) röhrt mit dem "Pannonia-Express" D 371 bei Großenhain vorbei, damals eigentlich noch eine 01-Planleistung. (21.03.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
DR 132 040 bei Großenhain

 

244 031 (Bw Leipzig Hbf West) mit P 3726 nach Leipzig in Radebeul Ost. (28.04.1976) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
244 031 bei Radebeul Ost

 

Nochmals der P 3726 nach Leipzig, diesmal mit 244 063 bei der Ausfahrt in Radebeul Ost. (16.08.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
244 063 in Radebeul Ost

 

35 1013 (Bw Elsterwerda) mit P 990 (Berlin - Elsterwerda - Dresden) hinter Dahlewitz. (25.05.1972) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
35 1013 bei Dahlewitz

 

35 1064 (Bw Elsterwerda) mit P 995 (Dresden Hbf - Berlin) zwischen Rangsdorf und Dahlewitz. (25.05.1972) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
35 1064 bei Rangsdorf

 

52 4503 (DWM Posen, Baujahr 1944) mit einem Ganzzug nach Dresden bei Prösen-Wainsdorf, südlich von Elsterwerda. (14.08.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
52 4503 bei Prösen-Wainsdorf

 

Die Dresdener 52 7189 (WLF, Baujahr 1943) mit einem Braunkohle-Ganzzug nach Dresden hinter Großenhain. (21.03.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
52 7189 bei Großenhain

 

Ein Kohleganzzug nach Dresden, diesmal mit reinrassiger Dampfbespannung, am Zschauitzer Steinbruchsee hinter Großenhain. Vorspannlok ist 52 8160 vom Bw Kamenz (ex 52 532, BMAG, Baujahr 1943, die erst 1962 aus sowjetischen Besitz zurückkehrte), Zuglok die Dresdner 52 4533 (DWM, Baujahr 1944). (21.03.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
52 8160 + 52 4533 b.Großenhain

 

Als beim Bw Senftenberg die Kohlen noch staubten, brachte 52 9818 (ex 52 2818, Henschel, Baujahr 1944) bei Großenhain einen Güterzug nach Dresden.  (21.03.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
52 9818 bei Großenhain

 

Eine VT 06/VT 08-Einheit als Ft 14 "Dompfeil" (Hannover - Köln) nahe der Blockstelle Hammerstein bei Wuppertal-Sonnborn. (07.1958) <i>Foto: Erwin Rock, Slg. Wolfgang R. Reimann</i>
VT 06 + VT 08 in Wuppertal

 

Die ursprünglich für den Einsatz in der RBD Essen vorgesehenen Triebwagen VT 137 031 bis 033 und die für die RBD Köln vorgesehenen VT 137 034 und 035 wurden letztlich fabrikneu der RBD Wuppertal zugewiesen. Die fünfteilige Einheit ist hier als Eiltriebwagen nach Köln nahe der Blockstelle Hammerstein bei Wuppertal-Sonnborn unterwegs.  (1937) <i>Foto: Erwin Rock, Slg. Wolfgang R. Reimann</i>
VT 137 bei Wt-Sonnborn (1)

 

Nachschuss auf die Fünfereinheit VT 137 bei Wuppertal-Sonnborn. Ob es sich um die Einheiten VT 137 031-035, die zwischen dem 28. August und 5. September 1934 fabrikneu nach Wuppertal-Steinbeck kamen, oder die Nachlieferung VT 137 089-093 mit dem Essener Grundriss, die Anfang Mai 1935 nach Wuppertal kamen, ist ungeklärt. (1937) <i>Foto: Erwin Rock, Slg. Wolfgang R. Reimann</i>
VT 137 bei Wt-Sonnborn (2)

 

Selbst die Fünfereinheit ließ sich noch toppen: Hier sind gleich sechs Steinbecker VT 137 als Eiltriebwagen nach Köln bei Wuppertal-Sonnborn unterwegs.  (1937) <i>Foto: Erwin Rock, Slg. Wolfgang R. Reimann</i>
VT 137 bei Wt-Sonnborn (3)

 

Auch die Wuppertaler Schwebebahn kam im Zweiten Weltkrieg nicht ganz ungeschoren davon. Beim Angriff auf Barmen im Mai 1943 erwischte es den Bahnhof Barmen Rathausbrücke (Alter Markt). Im Vergleich zur Wohnbebauung kam die Schwebebahn allerdings noch relativ glimpflich davon, jedoch konnte auch sie erst wieder zu Ostern 1946 die Gesamtstrecke zwischen Vohwinkel und Oberbarmen befahren. (1943) <i>Foto: Erwin Rock, Slg. Wolfgang R. Reimann</i>
Schwebebahn Wuppertal (28)

 

Auf der Sonnborner Brücke begegnet eine 64er des Bw Wuppertal-Steinbeck einem Schwebebahnzug - so wie es aussieht, eine gestellte Aufnahme, da alle sich auf der Seite des Fotografens befinden. (1954) <i>Foto: Slg. Dr. Hans-Jürgen Vorsteher</i>
Bahn und Schwebebahn (6)

 

Eine solche Begegnung gab es auch nur in Wuppertal: In Wuppertal-Barmen hat soeben der Tw 1 der Begbahn den Talbahnhof der Bergbahn (rechts außerhalb des Bildes) verlassen, während passend 01 232 vom Bw Hagen-Eckesey auf der Talstrecke ostwärts in Richtung Oberbarmen fährt. Darüber befindet sich das Kraftwerk am Clef, das seinen Anfang im Jahr 1894 als Kraftzentrale der Bergbahn nahm und nach deren Stilllegung im Jahr 1959 noch ausgebaut wurde. Links im Hintergrund erkennt man noch die Hallendächer des Bahnhof Wuppertal-Barmen, die Anfang der 1960er Jahre abgebrochen wurden. (1957) <i>Foto: Wolfgang R. Reimann</i>
Eisenbahn und Bergbahn

 

Der Bahnhof Toelleturm der Barmer Bergbahn im Winter 1932. Links steht der Tw 8 in Richtung Barmer Bergbahnhof. Sobald rechts am anderen Bahnsteig die Straßenbahn-Linie 16 aus Ronsdorf eingetroffen ist, wird der Zahnradtriebwagen die nur 1,6 km lange Talfahrt antreten und dabei 170 Höhenmeter überwinden. (1932) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
Wuppertaler Bergbahn (10)

 

Die Kriegszerstörungen im Bahnhof Wuppertal-Oberbarmen sind im Jahr 1949 unübersehbar. Die Gleisentwicklung orientiert sich an der nur eingleisig befahrbaren Behelfsbrücke über die Wupper am Höfen, kurz nach der Ausfahrt in Richtung Hagen. Das alte Postgebäude rechts wird bald einem Neubau weichen. Ein Schnellzug mit der Eckeseyer 01 1091 wechselt am Bahnsteig auf das Gegengleis zur Wupperbrücke. Ganz links steht eine Lok der Baureihe 38.10, die noch ein Schild des Vorkriegs-Ruhrschnellverkehrs trägt. In der Mitte befindet sich die Behelfsbude des Fahrdienstleiterstellwerks "R" (später "Rf"), das das an der Westausfahrt im Krieg zerstörte Reiterstellwerk ersetzte. Das Provisorium blieb noch bis zur Inbetriebsnahme des neuen Dr-Stellwerks im Jahr 1984. Der Ortsbuchstabe "R" rührt aus der Zeit von vor 1929 als Oberbarmen noch Rittershausen hieß. (1949) <i>Foto: Ernst Winter</i>
01 1091 in Wt-Oberbarmen

 

03 1017 (Bw Hagen-Eckesey) ist mit einem Eilzug im Bahnhof Wuppertal-Elberfeld eingetroffen, dessen alte Hallendächer noch vorhanden sind. Kurze Zeit später fielen sie im Zuge der Elektrifizierung der Spitzhacke zum Opfer. Die ganze Wuppertaler Talstrecke wurde übrigens 1963/64 vollständig modernisiert (u.a. mit zwei neuen Dr-Stellwerken) und elektrifiziert - bei laufendem Betrieb! 50 Jahre später zeigte dann die moderne Bahn AG, wie man es heute macht: Man legt für die Inbetriebnahme eines neuen Stellwerks kurzerhand die ganze Strecke 6 Wochen lang still. (1962) <i>Foto: Wilfried Harder</i>
03 1017 in Wt-Elberfeld

 

03 1021 (Bw Dortmund Bbf) mit einem Schnellzug im Einschnitt zwischen Wuppertal-Elberfeld und -Steinbeck. (1955) <i>Foto: Ernst Winter</i>
03 1021 in Wt-Steinbeck

 

03 1021 (Bw Hagen-Eckesey) macht Station im Bahnhof Wuppertal-Oberbarmen. Anschließend hat sie die 1:100-Steigung nach Schwelm/Ennepetal vor sich. (1961) <i>Foto: Wilfried Sieberg</i>
03 1021 in Wt-Oberbarmen

 

Aus Hattingen kommend hat VT 36 508 (Bw Wuppertal-Steinbeck) mit einem VS den Endbahnhof Wuppertal-Vohwinkel erreicht. Nach der Z-Stellung der Vorkriegs-Verbrennungstriebwagen übernahm die pr. T 18 mit B3yg-Wagen den Zuglauf. (05.1965) <i>Foto: Bernd Backhaus</i>
VT 36 508 in Wt-Vohwinkel

 

38 3208 (Bw Dieringhausen) steht mit einem Zug auf Gleis 6 in Wuppertal-Oberbarmen. Es könnte die Rückfahrt über Lennep - Marienheide bevorstehen, denn aus dem Tal der Wupper gab es traditionell durchgehende Züge dorthin.  (1961) <i>Foto: Wilfried Sieberg</i>
38 3208 in Wt-Oberbarmen

 

...in Wuppertal-Steinbeck. Manchmal gibt es tatsächlich solche Betriebssituationen, ohne dass Fotoshop nachhelfen muss. Während 101 052 (schiebend) mit IC 2028 nach Hamburg-Altona nach Wuppertal Hbf einfährt, entschwindet in die Gegenrichtung der NX-Ersatzzug RB 32441 nach Köln mit der schiebenden 110 469 und 1440 823 auf der S 8 nach Mönchengladbach. (13.04.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Schwer was los...

 

101 095 mit dem über die Güterzugstrecke umgeleiteten IC 2203 (Norddeich Mole - Köln Hbf) in Düsseldorf-Rath. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Baustellen-Umleiter (12)

 

115 198 mit dem PbZ 2470 (Frankfurt - Dortmund) zwischen Köln-Mülheim und Leverkusen-Schlebusch. (18.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
115 198 bei Köln (1)

 

Fast einen reinrassigen IC zog 115 198 mit dem PbZ 2470 nach Dortmund durch den Frühling bei Leverkusen. Die nachfolgenden (unpassenden) Dosto-Wagen, sowie eine 120 im Schlepp wurden gnädigerweise durch die Brücke des Dünnwalder Kommunalwegs verdeckt. (18.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
115 198 bei Köln (2)

 

Am Nachmittag des 18. April 2018 herrschte (wiedereinmal) durch eine Störung im EStW Wuppertal das totale Chaos auf der Wupperstrecke, mit Verspätungen, die sich irgendwo zwischen 40 und 60 Minuten bewegten. Dies betraf sowohl den IC 2045 (Köln - Dresden), hier mit 146 575 bei Solingen, als auch die letzte Fahrt der 181 201 (mit 181 206) nach Hamm, die aufgrund der Störung über die Güterzugstrecke Hilden - Duisburg-Wedau umgeleitet wurde. Murphy lässt grüßen. (18.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
146 575 bei Solingen

 

151 129 und 151 032 passieren den Bü Lintorfer Waldweg bei Duisburg-Rahm mit GM 60275 (Oberhausen West - München Nord) am Haken. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
151 + 151 bei Duisburg-Rahm

 

151 166 und 151 149 fahren mit GM 62873 (Oberhausen-West - München-Johanniskirchen) durch Düsseldorf-Rath. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
151 + 151 in Düsseldorf-Rath

 

185 126 schleppt 155 133 und den EZ 51535 (Gremberg - Wanne-Eickel) durch Ratingen West. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
185 + 155 in Ratingen West

 

185 253 mit EZ 51226 (Seelze - Gremberg) in Düsseldorf-Rath. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Frühling (16)

 

Ein blühender Kirschbaum und 189 033 mit 189 032 vor GM 48715 (Rotterdam-Maasvlakte Oost - Dillingen-Hochofen Hütte) in Düsseldorf-Rath. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Frühling (17)

 

Der Frühling ließ meteorologisch 2018 etwas länger auf sich warten. Dies bewog sogar seltsame Urzeitviecher nochmals aufzutauchen, während hinten 261 108 als T 76708 aus Oberhausen-Osterfeld in Düsseldorf-Rath einfährt. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Frühling (18)

 

Die fast neue 193 301 lässt sich vor EZ 51222 (Seelze - Gremberg) in Ratingen West auf das (noch) saubere Dach schauen. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
193 301 in Ratingen West

 

193 304 mit EZ 45717 (Kijfhoek/NL - Gremberg) bei Ratingen West. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Frühling (19)

 

232 583 mit EZ 68071 (Oberhausen-Osterfeld - Duisburg HKM Mannesmann Krupp/Hütte) auf der Ruhrbrücke Duisburg-Kaiserberg. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Frühling (20)

 

407 014 und 407 015 als umgeleiteter ICE 515 (Dortmund - München) bei Leverkusen-Schlebusch. (18.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Frühling (21)

 

FlixTrain ES 64 U2-005 mit dem umgeleiteten FLX 1802 (Köln Hbf - Hamburg-Altona) in Ratingen West. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Baustellen-Umleiter (13)

 

Ausgerechnet ES 64 U2-009 (182 509) wirbt auf ungarisch mit "EUROPA HATÁROK NÉLKÜL 25éve", für ein Europa ohne Grenzen, und baut derzeit genau diese wieder auf. Die Werbelok ist mit DGS 52516 (Heilbronn - Moers) in Düsseldorf-Rath unterwegs.  (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Werbelok (49)

 

MRCE-Disoploks ES 64 U2-099 und ES 64 U2-025 (182 599 + 182 525) mit GM 60236 aus Dortmund-Obereving bei Ratingen West. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
182 599 + 525 bei Ratingen

 

110 469 mit dem NX-Ersatzzug RB 24493 (Köln Hbf - Wuppertal-Oberbarmen) zwischen Köln-Mülheim und Leverkusen-Schlebusch. (18.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Very British unterwegs (104)

 

110 469 mit dem NX-Ersatzzug RB 24493 nach Wuppertal-Oberbarmen bei Leverkusen-Schlebusch. (18.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Very British unterwegs (105)

 

Das "Zementaxi" in Form von RheinCargo 145 089 vor DGS 95484 (Holthausen/Ems - Köln-Eifeltor) in Düsseldorf-Rath. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Frühling (22)

 

Thalys 4341 als THA 9437 (Paris Nord - Essen) auf der Güterzugstrecke in Düsseldorf-Rath. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Baustellen-Umleiter (14)

 

THA 9437 (Paris Nord - Essen) fährt durch Düsseldorf-Rath. Dem genauen Beobachter wird nicht entgangen sein, dass justament hier die Begegnung mit dem ebenfalls umgeleiteten THA 9472 (Dortmund - Paris Nord) stattfindet. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Baustellen-Umleiter (15)

 

Begegnung der beiden umgeleiteten Thalys-Züge THA 9437 nach Essen (rechts) und THA 9472 nach Paris Nord in Düsseldorf-Rath. (17.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Baustellen-Umleiter (16)

 

44 607 (Bw Bebra) rollt mit einem Güterzug durch Hoheneiche zwischen Eschwege und Sontra. (12.08.1958) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
44 607 in Hoheneiche

 

ETA 177 101 macht sich im Bauzugdienst im Zuge der Elektrifizierungsarbeiten im Tal der Wupper nützlich. Wieder ein Bild, dass Carl Bellingrodt gemütlich vom Balkon seiner Wohnung aufnehmen konnte. Die S/W-Variante ist unter Bild-Nr. 50610 zu finden. (02.1963) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
ETA 177 101 in W-Unterbarmen 2

 

E 10 152 (Bw Köln-Deutzerfeld) fährt mit dem D 182 in Wuppertal-Oberbarmen ein. Damals konnte man umsteigefrei (!) von Wuppertal-Oberbarmen (Abfahrt 14.53 Uhr) bis Paris Nord fahren (Ankunft um 22.06 Uhr). Als der Zug im Juni 1966 aufgenommen wurde, fuhr er erst seit wenigen Tagen über die Wupperstrecke und nicht mehr durchs Ruhrgebiet. Die nicht vom Krieg zerstörte Häuserzeile mit den variantenreichen Fassaden dient bis heute als dankbare Fotostelle. Das Stellwerk "Ro" (= Rittershausen Ost) verweist auf die Bahnhofsbezeichnung bis 1930 und verschwand im Zuge des Dr-Stellwerksneubau Anfang der 1980er Jahre. Die Brücke der Rauentaler Bergstraße gab es erst seit wenigen Jahren und entstand im Zuge der Autobahnanbindung an die A 1 in Langerfeld. (06.1966) <i>Foto: Dr. Hans-Jürgen Vorsteher</i>
E 10 152 in Wuppertal

 

Die Aussichtstriebwagen der Deutschen Reichsbahn waren früher sehr beliebte Fahrzeuge. Meistens waren damit Erlebnistouren verbunden, die in jener Zeit für die meisten Menschen nicht auf der Tagesordnung standen. Dazu hatte man mit der Panoramaverglasung herrlichste Ausblicke auf die Landschaft. Es gab insgesamt fünf Fahrzeuge. Zwei fuhren - in Süddeutschland oder Österreich - unter Fahrdraht (ET 91 01/02, Baujahr 1935), die anderen drei waren Dieselfahrzeuge. Von den als VT 137 240 (Bj. 1935), 462 und 463 (Bj. 1939) bezeichneten Triebwagen ging auch einer im Krieg verloren, die anderen beiden kamen bei der DB als VT 90 500 und 501 zum Einsatz. Im bekanntesten Wintersportort des Sauerlandes ist der VT 137 240 auf großer Fahrt ins Nordhessische. Inwischen ist hier alles Geschichte. Nicht nur die Aussichts-Triebwagen wurden 1960 ausgemustert, auch die landschaftlich attraktive Bahnlinie Bestwig-Winterberg-Hallenberg-Alendorf (Eder) wurde in den 1960er Jahren im Südabschnitt Winterberg-Allendorf teilweise stillgelegt. Das für das Sauerland typische Schiefer verkleidete Bahnhofsgebäude von Winterberg fiel einer dilettanischen Städtebaupolitik der Kommune Winterberg zum Opfer, um für die Bobweltmeisterschaft 2015 ein gesichtsloses Etwas zu schaffen, was sich sarkastischerweise auch noch "Bürgerbahnhof" nennt. Wo früher die Bahn mit viel Ähstetik eine Atmosphäre zum Verweilen schaffte, sind heute nur noch sterile, auf Minimalfunktionen eingedampfte Bahnanlagen übrig. Insofern braucht man auch keine Aussichtstriebwagen mehr - wer will sich freiwillig die graffitiverschmierten, mit Lärmschutzwänden verschandelten oder völlig verkrauteten Bahnlandschaften heute noch anschauen?  (09.06.1937) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
Gläserner Zug (46)

 

Ein typisches Fotomotiv für die Bahn im Sauerland abseits städtischer Ansiedlungen findet man an der Bahnstrecke Finnentrop - Olpe. Beim Bau der Biggetalsperre mussten etliche alteingesessene Bewohner ihre angestammte Heimat verlassen und auch die Bahnstrecke zwischen Attendorn und Olpe musste in Teilen aufgelassen werden. Damals war es allerdings noch nicht an der Tagesordnung, diese Art von Vorhaben gleich zur Stilllegung der Strecke zu nutzen, sondern man baute eine neue Trasse um den See herum. Der Streckenneubau ging am 31. Mai 1964 in Betrieb. Hier ist eine Lok der BR 211 mit einem Nahverkehrszug nach Olpe unterwegs. Der Streckenast im Hintergund führte von Olpe über Bergneustadt nach Dieringhausen. (18.03.1979) <i>Foto: Rolf Behrens</i>
211 am Biggesee

 

Das Siegerland war altes Industrieland, was heute nur noch in geringem Maße sichtbar ist. Viele der großen Werke mussten schließen. Entlang der Bahnlinien liegende Betriebe hatten damals alle Gleisanschlüsse, teilweise mit ausgedehnten Gleisanlagen und eigenen Werkloks. Wenige Kilometer westlich vom Siegener Hauptbahnhof im alten Grenzbereich der Direktionen Wuppertal und Mainz (die es zum Zeitpunkt der Aufnahme beide nicht mehr gab) lag das Stahlwerk der Südwestfalen AG, wo sich die Betzdorfer 052 626 mit Vorspannlok 260 894 vom Bw Siegen nützlich machen. (08.1975) <i>Foto: Wilfried Sieberg</i>
260 + 050 in Niederschelden

 

044 953 (44 953 vom Bw Betzdorf) vor dem nachmittäglichen N 6588 (Siegen - Betzdorf) bei Freusburg-Siedlung.  (08.09.1975) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
044 953 bei Freusburg

 

Der Bahnhof Remscheid-Lennep war früher ein wichtiger regionaler Bahnknoten mit fünf Streckenästen. Bis 1960 gab es hier ein eigenständiges Betriebswerk, das bis zur Auflösung im Jahr 1964 zur Außenstelle des Bw Wuppertal-Langerfeld degradiert wurde. Heute ist die Bahnwelt im Remscheider Stadtteil sehr bescheiden geworden, die umfangreichen Rangier- und Abstellgleise wurden zurückgebaut, die abzweigenden Nebenbahnen sind alle stillgelegt. Anders war dies, als die Nebenstrecken ins Oberbergische noch betrieben wurden. Hierfür stand im Bahnhof Lennep ein eigener Bereich mit Kopfgleisen zur Verfügung, an deren nördlichem Ende, gleich neben dem Empfangsgebäude, eine Drehscheibe zum Umsetzen kurzer Loks erbaut worden war. In der Nachdampfära war es trotzdem selten, ein Fahrzeug diesem Areal zu erwischen, so wie hier den Steinbecker 795 372. (16.04.1972) <i>Foto: Wilfried Sieberg</i>
795 372 in Rs-Lennep

 

Nicht ohne ist die Steigung aus dem Lennetal nach Iserlohn hinauf, wo mit einer Dampflok schon bei kurzen Zügen Probleme auftreten konnten. So war es wohl nicht ungewöhnlich, dass gleich zwei pr. G 10 (Zuglok 57 1824 und Schiebelok 57 1642, beide vom Bw Letmathe) den P 1317 beim Haltepunkt Dechenhöhle am Haken hatten. Die heute noch überregional bekannte Dechenhöhle wurde am 10. Juni 1868 von zwei Eisenbahnarbeitern entdeckt, als ihnen ein Hammer in einen Felsspalt gefallen sein soll, der sich bei der Suche nach diesem Werkzeug bzw. beim Absprengen eines Felsstückes als Zugang zu der Tropfsteinhöhle entpuppte.  (05.04.1953) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
57 1824 am Hp Dechenhöhle

 

74 1067 (Bw Olpe) dampft mit P 1402 auf der Strecke Wennemen - Finnentrop beim Weiler Berge am Streckenzweig zwischen Wenholtshausen und Wennemen vorbei.  (13.10.1936) <i>Foto: DLA Darmstadt (Bellingrodt)</i>
74 1067 bei Wennemen

 

Hinter der Station Kräwinklerbrücke verließ die Strecke aus Wuppertal-Beyenburg das Tal der Wupper und führte bergauf weiter Richtung Radevormwald. Heute ist die Gegend von der Wuppertalsperre überflutet. 86 200 ist mit P 1082 nach Wuppertal im Gefälleabschnitt aus Radevormwald östlich des Wupperübergangs bei Kräwinklerbrücke unterwegs.  (20.04.1935) <i>Foto: DLA Darmstadt (Bellingrodt)</i>
86 200 in Krähwinklerbrücke

 

Im Streckenabschnitt zwischen Vollme-Ehringhausen und Halver rollt am 5. August 1938 der Personenzug 1082 auf seinem Weg von Brügge nach Wuppertal durch die oberbergische Landschaft. Zuglok ist 86 203 vom Bw Wuppertal-Steinbeck, das damals einige Maschinen dieser Baureihe aus Neuanlieferungen erhalten hatte. (05.08.1938) <i>Foto: RVM-Filmstelle Berlin (Bellingrodt)</i>
86 203 bei Ehringhausen

 

Mitten im Zweiten Weltkrieg fertigte Carl Bellingrodt diese Aufnahme in Freudenberg im Übergang vom märkischen Bergland zum Siegerland an. Nicht nur wegen der Benzinrationalisierung eine aufwändige, sondern mit Sicherheit auch eine nicht ganz ungefährliche Aktion, mit einer überdimensionalen Plattenkamera durch die Lande zu ziehen. Den P 1409 mit den “Donnerbüchsen” zieht die Einheitslok 86 505 vom Bw Dieringhausen (mit Kranzschornstein) durch die Gegend.  (21.08.1943) <i>Foto: RVM-Filmstelle Berlin (Bellingrodt)</i>
86 505 bei Freudenberg

 

Im Hönnetal an der Bahnstrecke zwischen Menden und Neuenrade ist 93 1051 (Bw Fröndenberg) mit P 1774 unterwegs. Im mittleren Teil der Strecke am Klusenstein gibt es diese interessanten Felspartien, die für Bahn und Straße im engen Tal kaum Platz ließen. Als eine der wenigen im Sauerland heute noch betriebenen Nebenstrecken war dieser Punkt auch immer ein Fotohalt bei zahlreichen Sonderfahrten wert.  (1926) <i>Foto: DLA Darmstadt (Bellingrodt)</i>
93 1051 bei Klusenstein

 

Wegen "Bauarbeiten mit größeren Auswirkungen auf den Bahnverkehr der DB in NRW" gab es im April 2018 "baubedingte Fahrplanänderungen" auf der Strecke Köln - Düsseldorf, was nichts anderes hieß, als dass fast alle Fernzüge über die Güterzugstrecke Opladen - Immigrath - Hilden verkehrten, so wie hier der IC 2019 (Nordddeich - Stuttgart) mit 101 005. (14.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Baustellen-Umleiter (5)

 

101 027 mit dem umgeleiteten EC 8 (Zürich - Hamburg-Altona) auf der Güterzugstrecke bei Immigrath. (14.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Baustellen-Umleiter (6)

 

Der PbZ 2471 (Dortmund - Frankfurt) gehört nicht zu den umgeleiteten Zügen, sondern verkehrt planmäßig über die Güterzugstrecke von Duisburg-Wedau nach Opladen. Anstatt der geplanten 181 211 erschien allerdings 115 459 mit dem Zug am Bü Po 38 bei Immigrath. (14.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
115 459 bei Immigrath

 

Die Baureihe 120 steht mittlerweile auf der Abschussliste bei DB-Fernverkehr. Umso erfreulicher, nochmals 120 143 vor dem über die Güterzugstrecke bei Immigrath umgeleiteten IC 2312 (Stuttgart - Hamburg-Altona) anzutreffen. (14.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Baustellen-Umleiter (7)

 

185 190 passiert mit EZ 51438 (Gremberg - Seelze) den Bahnübergang Po 38 bei Immigrath. (14.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
185 190 bei Immigrath

 

Der umgeleitete ICE 626 (Nürnberg - Dortmund) mit 403 021 auf der Güterzugstrecke bei Immigrath. (14.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Baustellen-Umleiter (8)

 

Eine fünffach Schienenbus-Einheit der Vulkaneifelbahn als DPE 257 (Bochum-Dahlhausen - Gerolstein) bei Immigrath. (14.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
796 bei Immigrath

 

Auch der FLX 1805 (Hamburg - Köln) wurde über die Güterzugstrecke umgeleitet und passiert hier die Anrufschranke am Po 38 bei Immigrath. (14.04.2018) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Baustellen-Umleiter (9)